Fehler
  • Fehler beim Laden des Feeds

Almanya Balıkesirliler Kültür ve Dayanışma Derneği BAL-DER

Kultur- und Unterstützungsverein der in Deutschland lebenden Türken aus Balikesir e.V.

Nachrichten

Besucher / Ziyaretçi

Heute / Bugün 4
Gestern / Dün 244
Woche / Hafta 1174
Monat / Ay 5551
Gesamt / Toplam 626910

Zwei Meere

Zwei Meere treffen aufeinander

Im Grunde treffen an der Bucht von Edremit, zwischen Assos und Ayvalik, zwei Meere aufeinander. Die Olivenbäume und das Ägäische. Die Provinz Balikesir ist das Zentrum der Olivenriviera, die sich mit unzählbaren silbrig-grünen Ölbäumen am Golf von Edremit von der Biga-Halbinseln bis in die Region von Ayvalik erstreckt. Die Provinz Balikesir erzeugt 70% des türkischen Olivenöls. In der Region werden Oliven von Olivenbauern als Gold bezeichnet.

Nach Forschungsberichten einer Vielzahl von Wissenschaftlern zufolge, betrug in der Antike die durchschnittliche Lebenserwartung der Menschen rund 40 Jahre. Doch in der Adramytteion (Kazdagi) betrug es über 60 Jahre, insbesondere aufgrund der Tatsache, dass sich die Menschen in diesem Gebiet meistens mit Oliven und Olivenöl ernährten.

Nördlich von Edremit erhebt sich der Berg "Kazdagi", in der Antike Berg "Ida" genannt, auf ca. 1774 Meter.          

An der Bucht von Edremit gibt es mehrere bezaubernde Küstenorte. Akcay und Altinoluk sind die bekanntesten Ortsteile von Edremit.  

Hier liegt auch der Kazdagi Nationalpark, mit wunderschönen Landschaften und erholsamen Grünflächen. Der über dem nördlichen Golf aufragende Gebirgszug bildet eine entscheidende Klimagrenze und verhindert Kaltlufteinbrüche aus dem Norden. Im Frühjahr sind hier die Temperaturen höher und die Niederschlagsneigung geringer als im restlichen Gebiet. Wer die Sommerhitze des Südens nicht verkraftet, sollte die Sommermonate am Golf von Edremit verbringen. Hier ist die Olivenriviera bekannt für ihren hohen Sauerstoffgehalt in der Luft. Man findet hier ein mildes Klima mit angenehmen Temperaturen.

Der Manyas See (im Türkischen: Manyas Gölü) ist bekannt für seinen großflächigen Vogelschutzpark "Kus Cenneti". Insgesamt ist der Manyas See ca.166 km² groß und maximal 8 Meter tief. Kuscenneti ist ein naturbelassenes Überschwemmungsgebiet, welches zur Zeit des Vogelszugs von über 240 Vogelarten besucht wird. Das Schutzgebiet durchschwämmt jährlich über 3 Millionen Vögel.

Der als Vogelparadies bezeichnete Naturschutzpark wurde durch den deutschen Hydro- und Zoologen Curt Kosswig entdeckt.

Das alte Penderamus, jetzt genannt Bandirma, ist heute nach Istanbul die wichtigste und die zweitgrößte Hafenstadt der Region.

Der Feriendorf Avsa ist eine andere Feiertagsinsel, die mit großartigen Strände und einer wunderschönen Natur auf sich aufmerksam macht.

Der Ortstein Sindirgi ist für das Spinnen der großartigen türkischen Teppiche bekannt. Die Wolldecken von Yagcibedir gehören zu den meistgefragtesten im Land.

Bekannt sind im weiteren Umkreis der Stadt Balikesir die zahlreichen Thermal- und Mineralquellen. Bekannteste Termalanlagen in der Umgebung sind Gönen, Pamukcu, Güre, Balya, Hisarköy und Ilica.